Monatsprogramm Dezember

Das neue Monatsprogramm 12/2017!

Was gibt es im Dezember außer Weihnachtsvorfreude?
Die schöne Lesung von Jochen Schmidt und der Advents-Bücherbasar liegen leider schon hinter uns. Aber auf Sie warten noch Flurin Jecker und die WeihnachtsHausLese. Außerdem haben wir noch einige Tipps für Veranstaltungen, die außerhalb des Literaturhauses stattfinden. Mit Klick auf das Bild können Sie unser Dezemberprogramm direkt herunterladen.

  • 9.12. Tipp: Workshop für AutorInnen (Greifswald)
    Wie präsentiert man seinen Text am besten? Wie kann man Verleger und Leser für sich begeistern? Dieser Workshop soll Ihnen den strategischen Einstieg ins AutorInnenleben vereinfachen.

  • 12.12. Flurin Jecker: Lanz
    In einer Projektwoche soll der 14-jährige Lanz einen Blog schreiben. Erst sträubt er sich, doch dann breitet er rückhaltlos sein Leben aus. Ein bewegendes Debüt! Der Abend wird gemeinsam mit demFachschaftsrat Germanistik der Uni Rostock gestaltet.

  • 15.12. WeihnachtsHausLese
    Literarische und musikalische Beiträge verschiedener HausLeserInnen - neu dabei ist u.a. Sven Hirsekorn. Der Finalist zum Literaturpreis M-V 2017 stellt seine von Publikum ausgezeichnete Erzählung vor.


Grafikmappe „Rostocker Ansichten“

Anlässlich des 800. Jubiläums unserer Stadt möchte der Kunstverein zu Rostock gemeinsam mit dem Literaturhaus im Jahr 2018 eine Grafik-Text-Mappe erstellen, die sich mit den Themen „Stadt“ und „Rostock“ auf zeitgenössische Art und Weise auseinandersetzt.

Aufgerufen zur Einsendung sind Autor*innen und grafische Künstler*innen, die in Rostock leben oder einen andersgearteten biographischen Bezug zur Hansestadt haben, bspw. hier geboren wurden, hier gelebt haben oder Stipendiat*innen der Hansestadt im Schleswig-Holstein-Haus waren. (Mehr lesen hier ...)


=== Schreibkurse fallen aus ===

Die Schreibkurse von Dr. Wolfgang Gabler müssen krankheitsbedingt bis auf Weiteres entfallen.
Wir bitten die Schreibkurs-TeilnehmerInnen, uns unter info(at)literaturhaus-rostock.de für weitere Informationen zu kontaktieren. Vielen Dank!


Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern 2017: Berit Glanz gewinnt Jury- und ersten Publikumspreis

Berit Glanz (Jury- und 1. Publikumspreisträgerin, Foto © Lucas Treise)
Steffen Dürre (2. Publikumspreis; Foto © privat)
Sven Hirsekorn (3. Publikumspreis; Foto © privat)

Am 4. November 2017 lasen die sechs FinalistInnen zum Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern 2017 in Greifswald. Berit Glanz gelang ein doppelter Sieg:

Die dreiköpfige Jury - Anke Jahns, Bert Papenfuß, Moritz Baßler - hat aus über 70 Bewerbungen die in Greifswald lebende Autorin und Übersetzerin Berit Glanz zu ihrer Preisträgerin erkoren; zudem gewann Glanz mit einem Auszug aus ihrem Romanmanuskript »Toboggan« auch den mit 1.000,- € dotierten 1. Publikumspreis.

Der zweite Publikumspreis (500,- €) ging an Steffen Dürre (Rostock), mit dem dritten Preis zeichnete das Publikum Sven Hirsekorn (Rostock) aus. die am 4. November in Greifswald ihre Texte vorstellen werden.

Der Hauptpreis besteht in einem einmonatigen Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lukas (Ahrenshoop) und ist verbunden mit einer Publikation im freiraum-verlag und einer Lesereise durch Mecklenburg-Vorpommern.

Beiträge aller FinalistInnen erscheinen voraussichtlich 2018 in einer Anthologie im freiraum-verlag.

Zur ausführlichen Meldung »»



Veranstaltung verpasst?

In der Rubrik »Rückblick« finden Sie Fotos und Kurzberichte von unseren Lesungen mit Kerstin Preiwuß, Gerhard Henschel, Klaus Cäsar Zehrer, Sudabeh Mohafez und vielen mehr.


LESEWÜRMER Vorlesewettbewerb 2017

In diesem Jahr hat der LESEWÜRMER Vorlesewettbewerb für Grundschüler bereits zum 16. Mal stattgefunden. Aus 32 Grundschulen und über 4.500 Kindern wurden zuvor jeweils die Schulsieger der Klassenstufen eins bis vier ermittelt. Die Endausscheide fanden am 30.06. und 01.07.2017 statt. Insgesamt sind vier SiegerInnen (jeweils eine/r pro Klassenstufe) aus diesem Wettbewerb hervorgegangen. Mehr dazu gibt es jetzt unter Rückblick oder direkt auf der LESEWÜRMER-Homepage »


Europäische Briefwechsel zum Mitlesen


28 Autorinnen und Autoren sind im Austausch über Europa: Das Netzwerk der Literaturhäuser hat 14 Autorenpaare aus unterschiedlichen Ländern Europas zu EUROPÄISCHEN KORRESPONDENZEN eingeladen. (weiterlesen hier »)

Hier geht es zum Gesamtprojekt »


Die nächsten Veranstaltungen

12.12.2017 | 19:30 Flurin Jecker: »Lanz«

Lesung und Werkstattgespräch // Moderation: Svenja Ober und Laura Zech (Universität Rostock)

In einer Projektwoche soll der 14-jährige Lanz einen Blog schreiben. Erst sträubt er sich, dann breitet er rückhaltlos sein Leben aus, seine Leere, seine Ängste, seine Wünsche. Eigentlich hat Lanz den Kurs nur gewählt, weil... [mehr]

15.12.2017 | 20:00 WeihnachtsHausLese

Die meiste Lesebühne Rostocks glüht weihnachtlich vor

Alles hat ein Ende, auch dieses Jahr, aber uns ist das wurst. Jedenfalls so lange, bis die WeihnachtsHausLese mit ihren literarischen und musikalischen Beiträgen Friede, Freude und Lebkuchen über die Welt gebracht hat! Danach... [mehr]

09.01.2018 | 20:00 Mariana Leky: »Was man von hier aus sehen kann«

Lesung und Gespräch im Rahmen der LiteraTour Nord // Moderation: Prof. Lutz Hagestedt (Universität...

Von der unbedingten Anwesenheitspflicht im eigenen Leben Selma, eine alte Westerwälderin, kann den Tod voraussehen. Immer, wenn ihr im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Unklar ist allerdings, wen... [mehr]