Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern 2018


Seit 2016 verleihen fünf Institutionen in Mecklenburg-Vorpommern einen gemeinsamen Literaturpreis: den Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern. Auch 2018 vergeben das Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop, das Literaturhaus Rostock, das Literaturzentrum Vorpommern im Koeppenhaus in Greifswald und der freiraum-verlag in Kooperation mit dem Literaturrat M-V e. V. diesen Preis, der das herausragende literarische Schaffen von Autorinnen und Autoren in und aus Mecklenburg-Vorpommern würdigt und unterstützt. Der oder die Preisträger/in wird von einer dreiköpfigen Fachjury im Rahmen der Lesung der Finalistinnen und Finalisten in Schwerin gekürt. Neben dem Jurypreis werden bis zu drei Publikumspreise vergeben. Die Preisvergabe und die Lesungen der Finalist/innen finden am 03. November um 18 Uhr in der Aula der Volkshochschule Schwerin statt. Die Veranstaltung ist Teil der 23. Schweriner Literaturtage.

Umfang und Vergabe des Preises

Der Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern umfasst einen kostenfreien einmonatigen Arbeitsaufenthalt im Künstlerhaus Lukas mit einem Stipendiengeld in Höhe von 2.000 Euro, eine Lesereise durch literarische Institutionen Mecklenburg-Vorpommerns sowie die Möglichkeit einer Publikation im freiraum-verlag.

Publikumspreise

Neben dem Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern werden bis zu drei Publikumspreise vergeben. Auf Grundlage der Einsendungen lädt die Fachjury die Finalistinnen und Finalisten zu einer öffentlichen Lesung ein, aus denen das Publikum die Preisträger/innen ermittelt. Mit der Auslobung der Publikumspreise verbindet sich der Wunsch, möglichst viele an der Literatur interessierte Menschen bei der Wahl der Preisträger/innen zu beteiligen und neue Freunde für die Literatur zu gewinnen. Die Publikumspreise sind mit 1.000, 500 und 300 Euro dotiert, zudem werden die Texte der Nominierten für den Publikumspreis in einer Anthologie des freiraum-verlages veröffentlicht.

Beteiligte Institutionen
Förderer