Kartenvorverkauf

Vorverkauf für unsere Veranstaltungen bei mvticket.de.


Eine Woche voller Montage: Heike Geißler liest am 18.05. aus »Die Woche«

»Die Woche« von Heike Geißler ist der Roman einer ungewöhnlichen Woche in Leipzig, in der auf Montag nicht mehr Dienstag folgt und alte Sicherheiten verlorengehen. Am Mittwoch stellt die Autorin ihr Buch in Rostock vor.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

Die Veranstaltung wird ebenfalls im Livestream auf www.twitch.tv/lithausrostock übertragen.


Ist die Welt noch zu retten? Buchvorstellung & Diskussion zur Klimakrise am 24. Mai

Eigentlich ist alles Wissen zur bevorstehenden Katastrophe vorhanden – wo bleibt das Handeln? Am Dienstag laden wir Sie gemeinsam mit der Heinrich-Böll-Stiftung zu einer Diskussionsrunde ein. Das Buch »Mondnacht. Fünf vor zwölf. Antworten auf die Klimakrise.« beinhaltet 21 Essays von Politiker:inne, Aktivist:innen, Philosoph:innen sowie Autor:innen zum Thema. Unsere Gäste werden die Autorinnen Prof. Dr. Gesa Mackenthun (Universität Rostock) und Dr. Frederike Neuber (Universität Rostock) sein. Durch den Abend führt Christine Decker (Heinrich-Böll-Stiftung M-V).

Der Eintritt ist kostenlos. Um eine Spende für FridaysforFuture Rostock wird gebeten.

Nähere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


Lesung im Livestream:



+++ Ausschreibung: Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern 2022 +++

Zum fünften Mal wird der Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern vergeben. Mit dem Preis wird das herausragende literarische Schaffen von Autorinnen und Autoren in und aus Mecklenburg-Vorpommern gewürdigt und unterstützt. Eine dreiköpfige Fachjury wählt auf Grundlage anonymisierter Einsendungen bis zu sechs Autor*innen aus und lädt diese zur Lesung der Finalist*innen am 1. Oktober 2022 in das Kunstmuseum Ahrenshoop ein. Die Veranstaltung wird auch im Livestream übertragen. Während dieser Lesung werden die Gewinnerin oder der Gewinner des Preises gekürt. Neben dem Jurypreis werden bis zu drei Publikumspreise vergeben.

Ausschreibung und Preisverleihung erfolgen alle zwei Jahre, Organisator*innen sind das Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop, das Literaturhaus Rostock und das Literaturzentrum Vorpommern im Koeppenhaus in Greifswald in Kooperation mit dem LiteraturRat MV e. V.

Der Preis wird gefördert durch das Ministerium für Wissenschaft, Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie durch einen privaten Sponsor.

Einsendeschluss ist der 17. Juni 2022.

Nähere Informationen zum Preis und zur Bewerbung finden Sie hier.


Unter dem Motto „Geht es uns noch gold?“ ging das digitale Tagebuch der Rostocker Stadtbevölkerung in die letzte Runde

 „Uns geht’s ja noch gold“ – ein häufig gebrauchter Ausspruch Margarethe Kempowskis und (ironischer) Romantitel aus Walter Kempowskis Deutscher Chronik – wäre das Motto der Kempowskitage 2020 gewesen. Und unter genau diesem Motto riefen das Kempowski Archiv Rostock – Ein bürgerliches Haus e.V. und das Literaturhaus Rostock zu Beginn der Pandemie auch zur Teilnahme am digitalen Tagebuch der Rostocker Stadtbevölkerung auf. Unser Ziel war es, eine beispiellose Ausnahmesituation, deren weltweite politische und gesellschaftliche Auswirkungen sich vor zwei Jahren in keiner Weise absehen ließen, aus möglichst unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten. Auf der eigens für das digitale Tagebuch geschaffenen Website versammelten sich im Frühjahr 2020 über sechzig Texte, die auf ganz individuelle und teils sehr intime Weise mit den unbekannten Herausforderungen umgingen. Die detaillierte Beschreibung neu etablierter Tagesabläufe stand dort neben Märchenerzählungen, Lyrik neben Einkaufslisten, Euphemismus neben Ratlosigkeit. Ein Querschnitt durch die Gefühlswelt der ersten Pandemiemonate. Zu einem späteren Zeitpunkt aufbereitet und szenisch umgesetzt von Ensemblemitgliedern des Rostocker Volkstheaters. Jetzt, nach ziemlich genau zwei Jahren Pandemieerfahrung, wollten wir noch einmal zum Schreiben aufrufen. Unser eigentlicher Gedanke, die Stadtbevölkerung zu fragen, wie sich der Blick auf die eigenen Erfahrungen verändert hat und wie wir uns Endemie und Zukunft - gefühlt in so greifbarer Nähe - vorstellen, gilt noch immer. Doch haben die letzten Wochen unsere Realität so nachhaltig verändert, dass wir dies nicht außer Acht lassen wollen und können. Wir wollen wissen, wie sich die Welt für Sie gerade anfühlt, wie es Ihnen gelingt (oder auch nicht gelingt) all das, was tagtäglich geschieht, zu verarbeiten.

Neue Texte finden Sie unter: https://tagebuch.literaturhaus-rostock.de/

Das digitale Tagebuch der Rostocker Stadtbevölkerung ist ein gemeinschaftliches Projekt des Literaturhauses Rostock und des Kempowski Archiv Rostock – Ein bürgerliches Haus e.V.


Vorlesen – mitgeredet! Die digitale Live-Vorlesereihe für junge Kinder und Familien geht in die nächste Runde

Via Zoom lesen Vorlesepat:innen verschiedener Muttersprachen für angemeldete Kinder eine Geschichte vor und besprechen sie interaktiv mit den Kindern. Die Eltern können mit dabei sein oder in der Vorlesezeit (jeweils Mittwochs ab 16:30 Uhr, ca. 45 Minuten) selbst kurz durchatmen. Anmeldung: kipro@literaturhaus-rostock.de

Die ausgewählten Bücher richten sich an kleine Geschichtenliebhaber:innen zwischen 3 und 9 Jahren. Sämtliche Zoom-Lesungen werden von Mitarbeiter:innen des Literaturhauses mitbetreut.

Die jeweiligen Vorlesestunden sind in unserem Veranstaltungsprogramm zu finden.


Kultur für alle!

Ab sofort unterstützen wir das Projekt »Kulturticket« des AStA der Universität Rostock. Um zu zeigen, wie vielseitig die kulturelle Landschaft Rostocks aufgestellt ist, ermöglichen wir Studierenden kostenlosen Zugang zu einer Auswahl unserer Veranstaltungen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.


Die nächsten Veranstaltungen

18.05.2022 | 16:30 Zoom-Vorlesestunde: Inga Faust liest aus "Lindbergh - Die abenteuerliche Geschichte einer fliegenden Maus" von Torben Kuhlmann (ab 5 Jahren)

Digitale Vorlesestunde für Kinder und Familien

In Hamburg lebt eine außergewöhnliche kleine Maus. Eines Tages bemerkt sie, dass es gefährlich geworden ist, da wo sie wohnt. Überall lauern Mausefallen und Feinde. Nach und nach verschwinden ihre Mäusefreunde. Aber wohin sind... [mehr]

18.05.2022 | 19:30 Heike Geißler: »Die Woche«

Moderation: Stefan Härtel (Bookster HRO) | auch im Livestream und Mediathek unter...

Dies ist der Roman einer ungewöhnlichen Woche in Leipzig, in der auf Montag nicht mehr Dienstag folgt und alte Sicherheiten verlorengehen. Dafür werden neue Formen des solidarischen Sprechens und Handelns erprobt: ein luzider... [mehr]

24.05.2022 | 19:30 »Mondnacht. Fünf vor zwölf« - Antworten auf die Klimakrise

Buchvorstellung und Diskussion mit Gesa Mackenthun und Frederike Neuber (Autorinnen), Moderation: ...

Das Buch der Stunde: In 21 Essays äußern sich Politiker:innen wie Gregor Gysi, Philosoph:innen wie Gert Scobel, Autor:innen wie John von Düffel und die FridaysForFuture-Aktivist:innen Carla Reemtsma und Leonie Bremer zur... [mehr]

Newsletter
captcha

Unsere Partner