Unser Programm im September & Oktober

Zum Herunterladen klicken.

Wir freuen uns auf
- Inger-Maria Mahlke mit »Archipel« (LiteraTour Nord)
- Hans Joachim Schädlich mit »Felix und Felka« (Jüdische Kulturtage 2018)
- einen Else-Lasker-Schüler-Abend (ebenfalls Jüdische Kulturtage)
- ein Lesefest rund um die Ostsee
- den Reggaehasen Boooo im Jungen Literaturhaus
... und vieles mehr!

Unser gesamtes Programm finden Sie auf unserer Webseite unter »Veranstaltungen« UND im Programmfaltblatt, das Sie hier herunterladen oder sich als Vereinsmitglied postalisch zusenden lassen können.


Die Autor*innen der 27. LiteraTour Nord stehen fest!

Wir freuen uns auf die nächste große Lesetour, die 6 Autor*innen durch 6 norddeutsche Städte und auch durch ROSTOCK führt. Welche das sind und aus welchen Büchern sie lesen, wird HIER verraten.
Am Ende dieser Reise wird ein Preis vergeben, über den Sie mit abstimmen dürfen, wenn Sie alle Lesungen besucht haben. Tickets sind ab dem 13.8. in der anderen buchhandlung erhältlich (ein »Abo« für alle sechs Lesungen ist übrigens günstiger).

Noch eine Besonderheit: Die Moderation der Lesungen, die in der anderen buchhandlung und im Literaturhaus Rostock stattfinden, übernimmt jeweils ein*e Dozent*in der örtlichen Hochschule die Moderation der Abende und begleitet das Lesungsprogramm mit einem Hauptseminar im Wintersemester. In Rostock bietet Prof. Lutz Hagestedt das begleitende Uni-Seminar an und moderiert - ein Tipp für alle Germanistik-Studierenden.

Mehr über die LiteraTour Nord, ihre Geschichte, die bisherigen Preisträger und den Sponsor des Preises erfahren Sie HIER.


Angebot für Lehrerinnen und Lehrer

Anmeldung zur Fortbildung "Literarisches Schreiben im Deutschunterricht"

In Rahmen des Projekts »WELTENSCHREIBER – das Literaturvermittlungsprogramm für Kinder und Jugendliche« bieten wir eine Fortbildung »Literarisches Schreiben im Deutschunterricht« für LehrerInnen an.

Mehr über den Inhalt des Projekts, Anmeldung und Ablauf können Sie »hier« erfahren.


Lesung & Gespräch zum Nachhören: Josefine Rieks mit »Serverland« bei NDR Kultur!

Josefine Rieks und Alexander Solloch (NDR Kultur) © Reiner Mnich

Falls Sie am 20.3. bei der Debüt-Lesung von Josefine Rieks nicht dabei sein konnten, bietet Ihnen der Sender NDR Kultur die Möglichkeit, den ganzen Abend nachzuhören: Heute Abend (8.4.2018) ab 20 Uhr im Sonntagsstudio oder über das Internet unter diesem Link. (Zum Glück gibt es, anders als in Josefine Rieks' Roman, das Internet noch!)

Wir danken dem Sender NDR Kultur für die Kooperation, Josefine Rieks für Einblicke in ihr spannendes Buch und Alexander Solloch für seine famose Moderation!

Unseren Rückblick auf den Abend, verfasst von Maxi Hoche (Prakikantin im Literaturhaus) finden Sie hier.


Veranstaltung verpasst?

In der Rubrik »Rückblick« finden Sie Fotos und Kurzberichte von unseren Lesungen mit  Helmut Lethen, Khaled Khalifa und Kenan Khadaj, Linus Volkmann, Dorit Linke und vielen mehr.


Europäische Briefwechsel zum Mitlesen


28 Autorinnen und Autoren sind im Austausch über Europa: Das Netzwerk der Literaturhäuser hat 14 Autorenpaare aus unterschiedlichen Ländern Europas zu EUROPÄISCHEN KORRESPONDENZEN eingeladen. (weiterlesen hier »)

Hier geht es zum Gesamtprojekt »


Die nächsten Veranstaltungen

23.09.2018 | 10:00 Spaziergang 1 - Im Raum lesen wir die Zeit

Treffpunkt: Kröpeliner Tor | Dr. Wolfgang Gabler

Rostock beherbergt die älteste Universität Nordeuropas. Gern wird sie als „Leuchte des Nordens“ bezeichnet. Sie wurde 1419 gegründet und sandte über die Jahrhunderte hinweg Signale aus, die viele Dichter erreichten. Vor 500... [mehr]

26.09.2018 | 20:00 Max Goldt liest neue und alte Texte

Vvk. ab sofort! ~ Eintritt: 17,- €/erm. 14,- € ~ Vvk.: 14,- € zzgl. Gebühr

»Kaum einer versteht es so wie Goldt, die vermeintlichen Nebenschauplätze des Lebens ins Auge des Betrachters zu schieben und den heutigen Alltag auf seine Widersprüche und Kuriositäten hin abzutasten.« (Regula Fuchs) Max Goldts... [mehr]

07.10.2018 | 10:00 Spaziergang 2 – Literaturstadt in allen Belangen

Treffpunkt: Kröpeliner Tor | Dr. Sigurd Schmidt

Literatur in Rostock ist viel mehr als nur das Schreiben von belletristischen Büchern. Die Literaturgeschichte der Stadt zeigt Rostock als Ort des Druckens, des Verlegens, des Archivierens, Bewahrens und des Sammelns von... [mehr]