Aktuell finden sämtliche Veranstaltungen unter abgestimmten Hygienevorkehrungen statt. Kurzfristige Änderungen oder Ausfälle werden auf den jeweiligen Webseiten der Veranstalter bekanntgegeben. Bereits erworbene Karten für verschobene Veranstaltungen behalten ihre Gültigkeit oder können an der jeweiligen Vorverkaufsstelle gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden.


Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern 2020 für Tobias Reußwig

Lesungen & Preisverleihung am 23.10.2020 in Neubrandenburg (Foto © Virginie Vökler)

Greifswalder Autor überzeugt Jury mit „lyrischem Meisterwerk“
Hauptpreis und drei Publikumspreise am 23.10.2020 in Neubrandenburg vergeben

Für seinen Gedichtzyklus „Der Körper lügt“ wird der Greifswalder Dichter und Übersetzer Tobias Reußwig mit dem diesjährigen Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern ausgezeichnet. „Der Erfahrungsraum, der hier beschrieben wird, ist so reichhaltig an philosophischen, naturwissenschaftlichen, kulturellen, religiösen und historischen Bezügen, dass er bei mehrfachem Lesen immer wieder Neues, Erstaunliches entdecken lässt“, so die Jury in ihrer Begründung. Der Preis ist mit 3.000,- € dotiert und mit einem einmonatigen Aufenthaltsstipendium im Künstlerhaus Lukas (Ahrenshoop) im Jahr 2021 verbunden.

Das Publikum zeichnete zudem Peter Thiers, Theresa Steigleder und ebenfalls Tobias Reußwig mit drei gestaffelt dotierten Publikumspreisen aus. Die Veranstaltung wurde live gestreamt, Stimmen konnten im Saal und online abgegeben werden. Insgesamt beteiligten sich ca. 400 Zuschauer:innen an der Online-Wahl. (Mehr hier ...)


Vorverkauf LiteraTour Nord 2020/21

© Torsten Greve

Ab sofort können die Karten für LiteraTour Nord in der anderen Buchhandlung (Wismarsche Str. 6/7, 18057 Rostock) erworben werden.

Im Literaturhaus Rostock lesen: Roman Ehrlich (27. Oktober 2020), Anne Weber (10. November 2020), Iris Wolff (24. November 2020), Leif Randt (8. Dezember 2020), Anna Katharina Hahn (12. Januar 2021), Olga Grjasnowa (26. Januar 2021).

Moderation: Prof. Dr. Lutz Hagestedt (Universität Rostock)

Mehr Informationen zu den Veranstaltungen gibt es hier.


NDR Kultur Der Norden liest: Olivia Wenzel: »1000 Serpentinen Angst« 17.11.2020 19:30 Uhr

© Juliane Werner

Im Rahmen von »Der Norden liest« kommt Olivia Wenzel in das Literaturhaus Rostock und liest aus ihrem Roman »1000 Serpentinen Angst«. Das Gespräch führt Alexander Solloch (NDR Kultur).

»Ich habe mehr Privilegien, als je eine Person in meiner Familie hatte. Und trotzdem bin ich am Arsch. Ich werde von mehr Leuten gehasst, als meine Großmutter es sich vorstellen kann. Am Tag der Bundestagswahl versuche ich ihr mit dieser Behauptung 20 Minuten lang auszureden, eine rechte Partei zu wählen.«

Tickets für die Lesung und das Gespräch gibt es im Vorverkauf.
17.11.2020 19:30 Uhr
Eintritt: 12,- €/erm. 6,- €*
Literaturhaus Rostock (im Peter-Weiss-Haus), Doberaner Str. 21, 18057 Rostock

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.


Information für Lehrkräfte: Fortbildung „Literarisches Schreiben im Unterricht“ 2020/22

Sie unterrichten Deutsch oder eine moderne Fremdsprache? Dann stehen Sie hier im Mittelpunkt:

Wir laden Sie ein, Literarisches Schreiben in einem ersten Schritt für sich selbst und im zweiten Schritt für Ihre Schüler*innen zu entdecken.

Nähere Informationen finden Sie auf unserer Website oder in diesem PDF zum Herunterladen.

Anmeldung unter:
nyenhuis (at) literaturhaus-rostock(dot)de


Streaming und Mediathek unter: twitch.tv/lithausrostock

Kartenvorverkauf

Vorverkauf, wenn nicht anders ausgewiesen, in der anderen buchhandlung (Wismarsche Str. 6/7, 18057 Rostock), im Pressezentrum (Neuer Markt 3, 18055 Rostock) und bei mvticket.de.

Bei kostenlosen Veranstaltungen bitten wir um eine Reservierung per Email: reservierung (at) literaturhaus-rostock(dot)de.



Doppelspitze in der Programmleitung

Emily Grunert © Silviu Giuman und Ulrika Rinke © Jan Bölsche

Das Literaturhaus Rostock wird seit dem Herbst 2020 mit doppelter Spitze geführt.

Ulrika Rinke verantwortet nach ihrer Rückkehr aus der Elternzeit nun gemeinsam mit Emily Grunert das Programm des Literaturhauses Rostock.

 

 


#zweiterfruehling – Weil Bücher keine Saisonware sind!

„#zweiterfruehling ist mehr als nur ein Nachholen von Veranstaltungen: ein starkes Signal an den Literaturbetrieb zum Umdenken. Gute Bücher verdienen immer und immer wieder neu unsere Aufmerksamkeit.“

 Ulrika Rinke (Programmleiterin Literaturhaus Rostock e.V.)

Das Netzwerk der Literaturhäuser lädt alle ein, die sich in jedweder Form um die Vermittlung von Literatur verdient machen, Büchern einen ZWEITENFRUEHLING zu schenken. Gemeinsam rufen wir alle Buchhändlerinnen und Buchhändler, alle Festivals und Veranstalter, alle Feuilletons und Messen, alle Blogger und Influencer auf, Bücher aus dem Zeitraum Februar bis Juli 2020 bis einschließlich Sommer 2021 in ihre Programme aufzunehmen und in ihre Schaufenster zu stellen. Ob Buchpremiere oder Signierstunde, ob Lesung, Diskussion oder Talkshow, ob Rezension oder Buchtipp, gemeinsam wollen wir demonstrieren: Wir vermitteln keine Saisonware, sondern Themen, Geschichten und Fragen. ZWEITERFRUEHLING hilft einfach. Und es hilft allen. Vor allem den Autorinnen und Autoren. Die im literaturhaus.net versammelten Literaturhäuser von Zürich bis Rostock, von Köln bis Wien und ihre Partner wie Literaturfestivals, Buchhandlungen und Medien möchten es vormachen und nehmen Autorinnen und Autoren, Bücher und Themen, die im Frühjahr 2020 ins Leben und unter das Publikum hätten treten sollen, ein Jahr länger in ihre Programme auf. Und sie machen das Aktion für Aktion deutlich mit dem Logo ZWEITERFRUEHLING in ihren Programmheften, in ihren Newslettern, auf ihren Homepages, mit Buchaufklebern oder in den Sozialen Medien.

Freuen Sie sich gemeinsam mit uns auf zukünftige Veranstaltungen mit Autor*innen des Frühjahrprogramms 2020!

www.literaturhaus.net/zweiterfruehling


Buchtipps für junge Leserinnen und Leser von 3-15 Jahren

Wir vom Literaturhaus sind der Meinung, dass es eine besondere Erfahrung ist, in eine Geschichte einzutauchen, mit den Heldinnen und Helden, den Antiheldinnen und Antihelden zu zittern und zu hoffen, neue Welten zu entdecken und seiner Phantasie Flügel zu verleihen. Das Literaturhaus möchte Kindern und Jugendlichen den Weg zum Buch spannend gestalten und neugierig machen auf die Welt der Buchstaben und Geschichten. Besonders in dieser Zeit, in der wir nicht die Möglichkeit haben in Schulen und Bibliotheken zu veranstalten, erweitern wir von Buch zu Buch unsere Sammlung mit empfehlenswerten Büchern und stellen Ihnen die schönsten davon im LESESAAL vor. Viel Spaß beim Lesen und Vorlesen!


Kultur für alle!

Ab sofort unterstützen wir das Projekt »Kulturticket« des AStA der Universität Rostock. Um zu zeigen, wie vielseitig die kulturelle Landschaft Rostocks aufgestellt ist, ermöglichen wir Studierenden kostenlosen Zugang zu einer Auswahl unserer Veranstaltungen. Alle weiteren Informationen finden Sie hier.


Die nächsten Veranstaltungen

27.10.2020 | 20:00 LiteraTOUR NORD 2020/2021: Roman Ehrlich: »Malé«

Lesung und Gespräch / Moderation: Prof. Dr. Lutz Hagestedt (Universität Rostock)

Alle Versuche, die Malediven vor dem steigenden Meeresspiegel zu retten, sind gescheitert, Pauschaltouristen haben sich neue Ziele gesucht, und der Großteil der Bevölkerung musste die Inseln verlassen. Gleichzeitig werden sie für... [mehr]

10.11.2020 | 20:00 LiteraTOUR NORD 2020/2021: Anne Weber: »Annette, ein Heldinnenepos«

Deutscher Buchpreis 2020 / Lesung und Gespräch / Moderation: Prof. Dr. Lutz Hagestedt (Universität...

Geboren 1923 in der Bretagne, schon als Jugendliche Mitglied der kommunistischen Résistance, Retterin zweier jüdischer Jugendlicher, 1959 zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt wegen ihres Engagements auf Seiten der algerischen... [mehr]

12.11.2020 | 20:00 NEW DATE: Heimat - Eine Besichtigung des Grauens

Ein Anti-Heimatabend mit Thomas Ebermann und Thorsten Mense

Heimat - was ist das überhaupt? Grüne plakatieren ihr zur Ehre, Sozialdemokraten melden ältere Besitzansprüche an, und beneiden die Christdemokraten um die Idee mit dem Ministerium. Nazis verkünden, die Liebe zur ihr sei kein... [mehr]