Angebote für Schulklassen

Die Projekte des Kinder- und Jugendliteraturprogramms des Literaturhauses Rostock umfassen Literaturveranstaltungen für Kinder und Jugendliche von 3 bis 18 Jahren in Mecklenburg-Vorpommern …

  • zur Frühförderung des Sprachgefühls und der Sprachkompetenz
  • zur Anregung der Lesemotivation
  • zur Stärkung der Lesekompetenz
  • zur Weiterentwicklung der Lesetechniken
  • zur Förderung der Kreativität und der Phantasie
  • mit dem Ziel, den Schülerinnen und Schülern einen interaktiven Zugang zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur und der Auseinandersetzung mit internationalen Literaturklassikern zu ermöglichen.

Das Konzept des Literaturhauses Rostock in der Lesekompetenzförderung basiert darauf, den Kindern und Jugendlichen eine positive Grundeinstellung zum Lesen zu vermitteln und eine erfolgreiche Lesesozialisation zu ermöglichen. Durch den Zugang zum Medium Buch wird die Sprach- und Lesekompetenz gestärkt und der Lernerfolg in vielen schulischen Unterrichtsfächern sowie die Integration in die Gesellschaft erleichtert. Mit interaktiven, multimedialen Formaten fördert das Kinder- und Jugendliteraturprogramm des Literaturhauses die Kreativität und die Phantasie der Kinder und Jugendlichen.

Das Kinder- und Jugendliteraturprogramm des Literaturhauses orientiert sich dabei u. a. an den Lehrplänen für den deutschen Lese- und Literaturunterricht der neuen Bundesländer und am 1. Rahmenplan des Sozialministeriums des Landes Mecklenburg-Vorpommern vom 1. August 2004 für die zielgerichtete Vorbereitung von Kindern in Kindertageseinrichtungen auf die Schule.
Ausgerichtet an verschiedenen Vermittlungsinhalten durch die nationale und internationale klassische Kinder- und Jugendliteratur, wie beispielsweise Natur, Umwelt und Toleranz, bietet das Kinder- und Jugendliteraturprogramm des Literaturhauses Rostock mit seinen Literaturveranstaltungen einen Beitrag zur Förderung der kulturellen Bildung in Mecklenburg-Vorpommern.

[zu den Angeboten für Schulklassen]