02.11.2013 | 19:00

Ivana Sajko: „Szenen mit Apfel“ aus der „Trilogie des Ungehorsams“

Szenische Performance von Ivana Sajko mit Musik von Alen Sinkauz und Nenad Sinkauz Gespräch mit der kroatischen Künstlerin Ivana Sajko, Moderation & Übersetzung: Alida Bremer


Das Stück „Szenen mit Apfel“ stellt die Frage nach den Bedingungen von Freiheit. Ivana Sajko spielt mit dem Motiv der Vertreibung aus dem Paradies und errichtet die Anlage des Garten Edens in der Katastrophengesellschaft. Es wirft die Frage auf, ob es überhaupt human ist, sich ein Paradies zu wünschen, ob etwa so ein Verlangen nicht tiefste soziale Unkenntnis verkörpern würde und die Bewohner dieses Gartens nicht eine privilegierte Eliteklasse darstellen würden, um schließlich in einem Zustand ununterbrochener Paranoia zu leben, weil ihnen bewusst würde, dass die Tore zum Paradies eines Tages nachgeben würden und sie gezwungen wären, die Welt anzusehen, die sie nicht hatten retten können.

Ivana Sajko, geboren 1975 in Zagreb, gilt als eine der wichtigsten literarischen Stimmen Südosteuropas. Sie arbeitet als Autorin, Dramatikerin und Regisseurin. Im ästhetischen wie politischen Gestus lassen sich Parallelen zu Peter Weiss aufmachen. Ivana Sajkos Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt, vielfach ausgezeichnet und auf internationalen Bühnen gespielt. In deutscher Sprache sind zwei Theatertrilogien erschienen: Archetyp: Medea / Bombenfrau / Europa: Trilogie (2008, Verlag der Autoren) und Trilogie des Ungehorsams: Drei Einakter und der Roman Rio Bar 2008, Matthes & Seitz). Ihre Studie Richtung Wahnsinn (und Revolution) erscheint demnächst im Verlag Matthes & Seitz. Ivana Sajko ist derzeit Stadtschreiberin in Graz in Österreich.

Alen Sinkauz, geboren 1978 und Nenad Sinkauz, geboren 1980, sind Musiker und Komponisten. Seit 2008 produzieren sie eigene Theater- und audiovisuelle Projekte. Für Ivana Sajko komponieren und performen sie seit 2010.

Alida Bremer, geboren 1959 in Split/Kroatien, ist eine der wichtigsten Vermittlerinnen kroatischer Kultur in Deutschland, 2008 leitete sie den Kroatien-Schwerpunkt auf der Leipzig Buchmesse. Als Übersetzerin ist sie die deutsche Stimme u.a. von Edo Popović und Ivana Sajko. Sie hat zahlreiche Bücher und Sammelbände zu kroatischen Autoren und Themen veröffentlicht, sie schreibt Essays, Kritiken, Prosa und Gedichte auf Kroatisch wie auf Deutsch. Ihr erster Roman Olivas Garten ist kürzlich im Eichborn Verlag erschienen.

Eine Veranstaltung des Kulturaustauschs „na brodu (an bord)“, kuratiert von „kulturallmende“, anlässlich des EU-Beitritts Kroatiens, in Kooperation mit dem Literaturhaus Rostock im Rahmen der Peter-Weiss-Woche 2013.

Ort: Peter-Weiss-Haus, Studio HdF

Eintritt: 6,00 € / 4,00 €*
*Ermäßigter Eintritt für SchülerInnen und Studierende


Kartenreservierung
Ivana Sajko: „Szenen mit Apfel“ aus der „Trilogie des Ungehorsams“
Liebe Besucher*innen,
wir treffen bei unseren Veranstaltungen umfangreiche Vorkehrungen zu Ihrer gesundheitlichen Sicherheit. Um dennoch ggf. Infektionsketten nachzuverfolgen und Sie zu informieren, müssen wir die unten erfragten Daten erheben und für 4 Wochen aufbewahren. Deshalb bitten wir Sie, das erweiterte Reservierungsformular sorgfältig auszufüllen. Damit unterstützen Sie uns auch bei der Vorbereitung und ermöglichen einen planmäßigen Veranstaltungsbeginn.
Sind Sie ein Haushalt?
Ich habe die Informationen zum Datenschutz gelesen*