16.10.2021 | 19:30

ONLINE: Jonathan Franzen: »Crossroads«

Der Autor wird live in das Rolf-Liebermann-Studio in Hamburg zugeschaltet. | Lesung & Gespräch (englisch/deutsch) | Moderation: Jan Ehlert | Deutsche Lesung: Bernt Hahn


Jonathan Franzen © Janet Fine

Ein Roman über eine Familie am Scheideweg: über Sehnsucht und Geschwisterliebe, über Lügen, Geheimnisse und Rivalität, über Moral, Religion – 800 fesselnde Seiten und zugleich der Auftakt zu einer Trilogie, die der westlichen Kultur auf den Grund geht. In der Übersetzung von Bettina Abarbanell ist »Crossroads« Anfang Oktober auf Deutsch erschienen und hat für einhellige Begeisterung unter den Rezensent:innen gesorgt. Der Autor ist in dieser virtuellen Veranstaltung erstmals in einer deutschsprachigen Veranstaltung zu erleben.

»Jonathan Franzen (...) hat schon immer von Familien erzählt, doch gemessen daran, wie tief er in die Psychologie einer Familie vordringt, hat er mit seinem neuen Roman ‚Crossroads' wohl so etwas wie den Über-Franzen geschrieben. « (Wieland Freund in der WELT)

Jonathan Franzen
, 1959 geboren, erhielt für seinen Weltbestseller »Die Korrekturen« 2001 den National Book Award. Er ist Mitglied der amerikanischen Academy of Arts and Letters, der Berliner Akademie der Künste und des französischen Ordre des Arts et des Lettres. 2013 wurde ihm für sein Gesamtwerk der WELT-Literaturpreis verliehen. Der Autor lebt in Santa Cruz, Kalifornien.

Streamingticket 5 Euro zzgl. 2 € Vvk.-Gebühr (Tickets über www.literaturhaus-hamburg.de und reservix.de)

Eine Veranstaltung des Literaturhauses Hamburg in Kooperation mit dem Netzwerk der Literaturhäuser und den Sendern NDR Kultur und NDR info.