23.01.2019 | 20:00

4. Prosawettbewerb der Germanistik

Lesung & Prämierung der Preisträger*innen // Eintritt frei


Was machen Geisteswissenschaftler*innen, wenn sie nicht gerade Kafka oder Hannah Arendt lesen?


Sie schreiben natürlich selbst, und zwar nicht nur Hausarbeiten!
Alle Studierenden der Philosophischen Fakultät konnten im vergangenen Jahr ihrer Kreativität freien Lauf lassen und selbstgeschriebene Prosatexte einsenden. Eine fachkundige Jury hat alle anonymisierten Beiträge gesichtet, ausgewertet und die Texte ausgewählt, die an diesem Abend vorgetragen und prämiert werden.


In der Jury zum 4. Prosawettbewerb der Germanistik, organisiert vom Germanistischen
Fachschaftsrat (GeFaR):
Herr Lesker, Herr Dr. Cölln, Herr Brandl, Maria Wittchen (studentische Vertreterin) sowie ein/e Redakteur/in des Studierendenmagazins heuler.


Die Vortragenden dürfen sich über Lob und tolle Preise freuen, das Publikum kann sich von neuen Talenten und Texten rund um das universitäre Leben bezaubern lassen!

Ort: Literaturhaus Rostock (Großer Saal, Peter-Weiss-Haus), Doberaner Str. 21, 18057 Rostock
Beginn: 23.01.19, 20.00 Uhr
Eintritt frei


Eine Veranstaltung des Germanistischen Fachschaftsrates (GeFaR) mit Unterstützung des
Literaturhauses Rostock.