13.09.2018 | 19:00

Hans Peter Neureuter: Brecht in Skandinavien

Vortrag und Gespräch im Rahmen der Konferenz Reading the Baltic – Die Ostsee lesen. Moderation: Stephan Lesker (Sprache: deutsch)


© Jörg Kolbe CC-BY-SA 3.0

Hans Peter Neureuter © privat

Stephan Lesker

Brechts berühmt gewordener – weil vielzitierter – Ausspruch „öfter als die Schuhe die Länder wechselnd“ (aus dem Gedicht An die Nachgeborenen) drückt eine existenzielle Erfahrung aus, die Leben und Schreiben des gebürtigen Augsburgers nachhaltig beeinflusst hat. Die Nationalsozialisten entzogen ihm die deutsche Staatsbürgerschaft und sein Exodus führte ihn durch insgesamt sieben Länder. Das skandinavische Exil kam in seiner Empfindung dem am nächsten, was sich als Heimstatt bezeichnen lässt. Seiner Produktivität taten die sehr erschwerten Arbeitsbedingungen kaum einen merklichen Abbruch, auch wenn er sie als unendlich bedrückend empfunden haben muss. Auf bemerkenswerte Weise eignete er sich Stoffe an, die ihm in den Exilländern zugetragen wurden und machte sie sich für seine Produktion nutzbar. Das Stück Herr Puntila und sein Knecht Matti ist nur eines unter vielen Beispielen dafür.

Der Germanistikprofessor Hans Peter Neureuter wird in seinem Vortrag die finnische Episode in Brechts Leben unter Hervorhebung einiger wichtiger Aspekte (wie bspw. Brechts vermeintliche „Isolation“) beleuchten und anschließend mit dem Rostocker Literaturwissenschaftler Stephan Lesker und den darüber diskutieren

Eintritt frei

Ort: Institut für Germanistik August Bebel Str. 28, Raum 8.023.

Nutzen Sie die Vorbestellung. Wir werden Sie umgehend kontaktieren:

Ich möchte