02.06.2022 | 20:00

NDR Kultur Der Norden liest: „Das Paradies ist weiblich“ mit Tanja Raich, Mithu Sanyal und Feridun Zaimoglu

Lesung & Gespräch | Moderation: Alexander Solloch


© Walter Pobaschnig

Ständig reden wir vom Patriarchat: Was es verantwortet, zerstört und verhindert. Doch was genau würde sich verändern, wenn tatsächlich Frauen unser Leben regeln? Wäre die Welt eine gerechtere, liebevollere, bessere?

Tanja Raich hat 20 Autor:innen eingeladen, Texte zum Thema Matriarchat beizutragen: Visionen zu entwickeln für eine Welt, in der Frauen das Sagen haben – oder den Begriff selbst zu hinterfragen. Zu den Beiträger:innen gehören auch die Autorin und Kulturwissenschaftlerin Mithu Sanyal („Identitti“) und der Autor Feridun Zaimoglu („Die Geschichte der Frau“). Beide stellen an diesem Abend ihre Texte vor und diskutieren mit Herausgeberin Tanja Raich und NDR-Kultur-Moderator Alexander Solloch.

Mithu Sanyal sorgte mit ihren kulturwissenschaftlichen Büchern „Vulva. Die Enthüllung des unsichtbaren Geschlechts“ und „Vergewaltigung. Aspekte eines Verbrechens“ für Aufsehen, bevor sie sich im 2021 mit ihrem Debütroman „Identitti“ so humorvoll wie vielschichtig mit dem Thema Identitätspolitik beschäftigte – damit gelang ihr der Sprung auf die Shortlist des Deutschen Buchpreises.

Feridun Zaimoglu betrat mit seinem Buch „Kanak Sprak“ die deutschsprachige literarische Bühne und beschäftigte sich als Kind türkischer Gastarbeiter in seiner Literatur häufig mit den Ausgegrenzten der herrschenden Kultur. Nach dem sprachmächtigen Roman „Evangelio“ über Martin Luther erschien zuletzt der Roman „Die Geschichte der Frau“ – ein feministisches Manifest, erzählt aus der Sicht von zehn teils legendären, teils historisch verbürgten weiblichen Figuren von der Antike bis heute, mit dem sich Zaimoglu zur Notwendigkeit einer Menschheitserzählung aus weiblicher Perspektive bekennt.
Zaimoglu wurde u.a. mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis, dem Berliner Literaturpreis und dem Preis der Literaturhäuser ausgezeichnet.

Ort: Kulturhafen Rostock (im Zelt des Circus Fantasia), Warnowufer 55, 18057 Rostock

Karten: Vvk.: 9 €/erm. 6 € zzgl. Gebühr (Pressezentrum/mvticket.de), AK: 12 €/erm. 9 €

Kulturticket für Studierende: rechtzeitige Anmeldung unter reservierung (at) literaturhaus-rostock(dot)de