01.06.2022 | 16:30

Zoom-Vorlesestunde: Ralf-Peter Schriever liest aus "Der Tag, an dem wir Mama rollten" von Sabine Lipan / Dorota Wünsch und "Gummiteddys und Lakritz" von Kirsten Boie (ab 5 Jahren)

Digitale Vorlesestunde für Kinder und Familien


"Der Tag, an dem wir Mama rollten"  von Sabine Lipan und Dorota Wünsch:

In diesem Buch wird das Rad tatsächlich neu erfunden Sport ist gut. Denkt Mama. Zumindest ein bisschen Gymnastik. Jeden Morgen, bei frischer Luft, auf dem Balkon. Arme kreisen lassen, sich beugen, dann strecken, sich wieder beugen. Noch ein bisschen tiefer beugen. Ganz tief beugen. Und nun wieder strecken ... strecken ... STRECKEN! Was, bitte, macht man – oder besser: Mama –, wenn der Körper keine Lust mehr hat, sportlich zu sein? Er so komisch gebogen bleibt, fast so rund wie ein Fahrradreifen? Und auch Papas Zerren, Drücken und Schieben nichts nützt ... Und das, wo Mama doch eigentlich zur Bank muss und einkaufen will und wohl irgendwie auch mal einen Arzt besuchen sollte. Zum Glück gibt es Hannes, der eine gute Idee hat: »Rollen wir Mama doch!« Und tatsächlich, Mama ist rollbar! So rollt sie denn, an verblüfften Nachbarn vorbei und an Passanten mit verwundert verdreht schauenden Augen, rollt zum Arzt, in den Supermarkt, ins Restaurant ... und durch dieses für alle (auch für Mamas) lustige, rasante, durchweg runde Buch.


"Gummiteddys und Lakritz" von Kirsten Boie aus "Jenny ist meistens schön friedlich":

Charmante Geschichten aus dem Kinderalltag von der unverwechselbaren Kirsten Boie. Meistens ist Jenny schön friedlich. Aber alles kann sie schließlich nicht wissen und deshalb macht sie manchmal Dinge, die sie eigentlich nicht darf. Zum Beispiel ihre Puppen am Blinddarm operieren und ihrer Schwester die Haare schneiden. Doch schlechte Worte sagt Jenny nicht, auf gar keinen Fall! Und als die Mama krank ist, pflegt Jenny sie ganz lieb. Denn eigentlich ist sie doch schön friedlich, meistens jedenfalls! Dieses Buch von Kirsten Boie mit kurzen Geschichten und vielen farbigen Bildern von Silke Brix lädt zum Mitlachen und Wiedererkennen ein und ist ein wahrer Vorlese-Schatz.

 

Zugangsvoraussetzungen:

Die Veranstaltung findet per Zoom statt. Interessierte können sich noch anmelden bei Juliane Foth, kipro@literaturhaus-rostock.de. Sie erhalten dann den Zugangslink.

Veranstalter: Literaturhaus Rostock, Doberaner Straße 21, 18057 Rostock

Eintritt: frei