08.07.2018 | 11:00

Literarisches Public Viewing: Der Ingeborg-Bachmann-Preis 2018 live auf großer Leinwand

Lesungen & Jury-Diskussion: Donnerstag/Freitag: 10 bis 15.30 Uhr | Samstag: 10 bis 14 Uhr | Preisvergabe: Sonntag, 11 bis 12 Uhr | Freigarten (Peter-Weiss-Haus), Doberaner Str. 21, 18057 Rostock | Eintritt frei


ORF

Bereits zum 42. Mal finden die Tage der deutschsprachigen Literatur in der Geburts­stadt der Prosaautorin und Lyrikerin Ingeborg Bachmann statt. 14 Autor/innen tragen in Klagenfurt Erzählungen oder Romanauszüge vor und stellen sich der Kritik der Jury, die aus renommierten Kritikern und Literaturwissenschaftlern besteht – in diesem Jahr ist auch die Lyrikerin Nora Gomringer in der Jury, selbst Bachmannpreisgewinnerin des Jahres 2015.

Der Wettbewerb, dem gelegentlich Castingshow-Charakter vorgeworfen wird, geht zurück auf das Diskussionsritual der Gruppe 47: Eine/r trägt vor, danach dürfen alle anderen den Text be- oder auch verurteilen. Für Ingeborg Bachmann begann mit ihrer Lesung 1953 in der Gruppe 47 ihre Karriere als Schriftstellerin. Für viele Autoren der Gegenwartsliteratur begann ihre Karriere wiederum in Klagenfurt – hier lasen u.a. Wolfgang Herrndorf, Katja Petrowskaja, Uwe Tellkamp, Terézia Mora und Lutz Seiler teil, bevor sie berühmt wurden.

In diesem Jahr trägt unter anderem Bestseller-Autor Bov Bjerg (»Auerhaus«) in Klagenfurt vor, aber auch viele noch unbekannte Autorinnen und Autoren. Gemeinsam mit dem Team des Literaturhauses können alle Gäste live Lesungen und Jury-Streit im Freigarten des Peter-Weiss-Hauses verfolgen - mit Unterstützung von BackWerk gibt es dazu jeden Morgen Brezeln und Pfannkuchen solange der Vorrat reicht. Zusätzlich stellt das Literaturhaus Kaffee gegen Spende bereit.
Der Eintritt ist frei.