10 Jahre sind nicht genug #savepwh

Wir alle erleben derzeit große Veränderungen: Covid-19 und die mit der Pandemie verbundenen Einschränkungen berühren unseren Alltag, unseren Umgang miteinander und unsere Arbeitsverhältnisse.

Davon ist auch das Peter-Weiss-Haus betroffen – unser und Euer PWH. Gemeinsam haben wir in den letzten 10 Jahren aus einem 160 Jahre alten Baudenkmal, dem ehemaligen „Haus der Freundschaft“, einen Ort der Begegnung in Rostock gemacht. Dank diversen Mitgestalter*innen, die das Projekt auf-, um- und ausgebaut haben, steht das Peter-Weiss-Haus heute für freie Bildung und Kultur, Diskurs und praktizierte Solidarität.

Wir wollen, dass das so bleibt! Doch der Betrieb der meisten Einrichtungen im Haus ist auf unbestimmte Zeit lahmgelegt.. Der Kulturbetrieb gehört zu den Bereichen, die am längsten mit Schließungen zu rechnen haben und unsere laufenden Kosten bleiben nahezu identisch. Was können wir tun?

Können wir mit eurer Hilfe das Haus in seiner jetzigen Form schützen? Helft ihr uns, Rostock auch weiterhin ein wenig bunter, vielfältiger und lebenswerter zu machen?

Es danken euch: Soziale Bildung e.V., Literaturhaus Rostock e.V., Wirbelwind e.V., Peter Weiss Haus e.V., Subraum e.G., IFC Rostock, Cryptoraum Rostock, Lichtenhagen Archiv, BDP-MV

 

www.startnext.com/savepwh