16.09.2017 | 08:00

Zu Arno Schmidt: Eine Exkursion nach Bargfeld

Mit dem Literaturhaus unterwegs - eine Führung durch das Wohnhaus von Alice & Arno Schmidt


Radierung »Kühe in Halbtrauer« © www.jens-rusch.de

Arno Schmidt hat Besuch nicht geliebt - gerade um der Ruhe willen war er mit seiner Frau Alice ins abgelegene Bargfeld gezogen, damit ihn niemand beim Schreiben störte. Nach der Erstbesichtigung des Dorfes notierte er zufrieden:
»Absolute Stille garantiert. Poststelle beim Gastwirt, ein weiteres Telefon beim Kaufmann, keine Kirche.«

Für eine Unterbrechung des Schaffensprozesses kämen wir ohnehin zu spät - Schmidt verstarb 1979. Das Interesse an diesem Solitär und seinem Werk aber ist lebendig! Darum lädt das Literaturhaus ein zur Reise in die ihm »gemäße Landschaft«, nach Niedersachsen.

Ein herzlicher Empfang ist den Besuchern gewiss: Die Mitarbeiter der in Bargfeld ansässigen Arno Schmidt Stiftung freuen sich über interessierte Gäste und laden zur Führung durch das frühere Schmidtsche Wohnhaus mit vielen Erläuterungen, Anekdoten und diskreten Einblicken.

Eckdaten:
Abfahrt Rostock Zentrum: 8.00 Uhr
Mittagspause in Uelzen oder Celle: ca. 12 Uhr
Ankunft in Bargfeld: 13.30 Uhr
Führung bis ca. 15.30 Uhr, anschließend Kaffeepause vor Ort
Rückfahrt ca. 16 Uhr, Ankunft in Rostock ca. 20 Uhr

Für die Fahrt ist ein Minibus der Firma Joyride mit Fahrer gebucht.
Gesamtreisekosten pro Person:
50,- € regulär (Selbstkostenpreis)
30,- € für Mitglieder des Literaturhaus Rostock e.V.

Wir freuen uns auf MitfahrerInnen! Kontaktieren Sie uns gern unverbindlich über das Reservierungsfeld oder direkt per Mail.
Reservierung/ Mail dienen nur der Kontaktaufnahme und Absprache; die Anmeldung für die Reise ist erst nach eingegangener Zahlung verbindlich.

Nutzen Sie die Vorbestellung. Wir werden Sie umgehend kontaktieren:

Ich möchte