Literarische Briefwechsel zum Mitlesen


28 Autorinnen und Autoren sind im Austausch über Europa: Das Netzwerk der Literaturhäuser hat 14 Autorenpaare aus unterschiedlichen Ländern Europas zu EUROPÄISCHEN KORRESPONDENZEN eingeladen. 

Unter dem Motto »FRAGILE« schreiben sich u. a. Annika Reich und Zeruya Shalev, Kathrin Röggla und A.L. Kennedy, Ingo Schulze und László Györi. Im Zentrum stehen aktuelle Ereignisse ebenso wie gesellschaftliche und kulturelle Themen, die ihnen kostbar und bedroht zugleich erscheinen. 

Entstanden ist ein Austausch, in den Politisches ebenso wie Privates einfließt: Arbeitsalltag, Familie, Kindheitserinnerungen. Alle bisher verfassten Briefe und Antworten sind (in deutscher und englischer Sprache) zu finden unter www.fragile-europe.net.

Für das Literaturhaus Rostock sind Dana Grigorcea (Zürich) und Carlo Ihde (Schwerin) zu BriefpartnerInnen geworden; ihre ersten beiden Briefe findet Ihr unter diesem Link.